Wohnhausbrand in Marbach

Teile diesen Beitrag

Datum: 7. Januar 2018 
Alarmzeit: 4:22 am Uhr 
Alarmierungsart: Blaulicht SMS, Pager, Sirene 
Dauer: 2 Stunden 13 Minuten 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Marbach/Donau 
Einsatzleiter: VI Rainer Rusa 
Mannschaftsstärke: 22 
Fahrzeuge: TLF 3000  
Weitere Kräfte: Wärmebildkamera  


Einsatzbericht:

Am 07. Jänner um ca. 04:30 wurden die 46 Mitglieder der Feuerwehren Marbach/Donau, Gottsdorf, Persenbeug und später auch die FF-Ybbs mittels Blaulicht SMS, Pager und Sirene aus den Betten geholt. Darunter 22 Kameradinnen und Kameraden unserer Wehr.

Die Feuerwehr Marbach hatte um Unterstützung bei einem Wohnhausbrand gebeten. Mit unserem TLF-3000, der Wärmebildkamera, dem Versorgungsfahrzeug samt Atemluftkompressor sind wir am Einsatzort eingetroffen.
Die FF-Marbach hatte bereits mit den Löscharbeiten begonnen. Leider hatten sich die Flammen über die Fenster und auf das Dach in den Bereich zwischen den Dachziegeln und der Holzverschalung ausgebreitet. Aus diesem Grund hatte Einsatzleiter VI Rainer Rusa den Hubsteiger der FF-Ybbs nachalarmieren lassen. Mit dem Hubsteiger wurden sogleich die Dachziegel entfernt um noch vorhandene Glutnester den Garaus zu machen.
Um 06:35 sind wir wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt um die Gerätschaften zu reinigen bzw. zu warten und die Einsatzbereitschaft wiederherzustellen.

Weitere eingesetzte Kräfte: Polizeiinspektion Pöchlarn, Samariterbund Persenbeug

Fotos: OBI Lukas Österreicher, LM Norbert Brachinger, LM Roman Schinnerl
Bericht: LM Roman Schinnerl

Teile diesen Beitrag