Zugsübungen erfolgreich durchgeführt

Bei den beiden Zugsübungen welche in den letzten beiden Wochen stattgefunden haben, wurde der Schwerpunkt auf den Branddienst gesetzt.

Im künstlich verrauchten Keller des Feuerwehrhauses wurde ein Übungsscenario vorbereitet. Es galt eine Menschenrettung aus dem „brennenden“ Keller durchzuführen.

Mit den Umluft unabhängigen Atemschutzgeräten und der Wärmebildkamera galt es bei null Sicht die Person zu finden und aus dem Keller zu schaffen.
Nach dem dies in beengten und schwierigen Verhältnissen und über eine Stiege geschafft war, und ein „Brand aus“ gegeben werden konnte, galt es noch die richtige Handhabung des Druckbelüfters zu Üben.

Im Anschluss wurde der Umbau auf Twinpacks (Doppelflaschen) gemeinsam durchgesprochen und geübt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.