Brandeinsatz im Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug

Datum: 31. Mai 2018 um 4:45 pm
Alarmierungsart: Blaulicht SMS, Pager, Sirene
Dauer: 2 Stunden 45 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug
Einsatzleiter: ABI Reinhard Lehner
Mannschaftsstärke: 22
Fahrzeuge: Atemluftkompressor , LFA-B , TLF 3000 , VF 


Einsatzbericht:

Am Fronleichnamstag wurden wir gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Ybbs/Donau mittels Sirene, Pager und Blaulicht SMS um 16:45 zu einem B1 TUS-Alarm ins Donaukraftwerk Ybbs-Persenbeug alarmiert.

P1060109 (Groß)
Beim ersten Check bei der Brandmeldeanlage konnte festgestellt werden, dass bereits 2 Brandmelder angeschlagen hatten. Im 10 KV Traforaum der Turbine Nummer 3 wurde der Alarm ausgelöst.
Zwei Atemschutztrupps sind mittels CO2 Löschern und einem C-Rohr zum Traforaum vorgerückt. Trotz Wärmebildkamera war jedoch kein Brandherd zu eruieren.

Als der Bereitschaftsdienst im Kraftwerk eingetroffen war, hat dieser den betroffenen Bereich stromlos gemacht. Erst nach einer Belüftung mittels Druckbelüfter wurde festgestellt, dass eine Zuleitung zu einem Ventilator verschmort war und diese den Rauch und somit den Einsatz ausgelöst hatte.
Um 19:30 Uhr war die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus wieder hergestellt.

Eingesetzte Fahrzeuge Ybbs: HLF2, TM23-12, KDOF
Eingesetzte Kräfte der FF-Persenbeug: 22 Frau/Mann; TLFA3000, LFA-B, VF mit Atemschutzhänger