Abschlussgesamtübung 2021

Am Freitag den 29. Oktober wurde vom Ausbildungsteam eine tolle Gesamtübung, welche das Übungsjahr 2021 abschließen sollte, ausgearbeitet.

DCIM\101MEDIA\DJI_0094.JPG

Da sich just an diesem Tag der Nachwuchs von unserem Kommandanten Stellvertreter angekündigt hatte, wurde kurzerhand improvisiert um eventuell notwendige Ressourcen, für den im Falle der Niederkunft notwendigen „kameradschaftlichen Maßnahmen“, jederzeit und schnell freisetzen zu können. Über die eben „kameradschaftlichen Maßnahmen“ wird im nächsten Artikel berichtet.

Das Ausbildungsteam suchte also eine neue Übungsstätte und so wurde es eine Branddienstübung beim Nachbarn in der Straßenmeisterei Persenbeug.

Als Übungsszenario galt es einen Brand in einer Werkstätte zu bekämpfen sowie die darin befindliche unbekannte Anzahl an Personen zu retten und ein übergreifen der Flammen auf weitere Gebäudeteile zu verhindern.

Zur bildlichen Dokumentation wurden neben der normalen Kamera diesmal auch eine Drohne eingesetzt.

Lange Rede kurzer Sinn. Die 24 teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden haben alle Szenarien mit Bravour abgearbeitet. Die beiden Personen innerhalb kürzester Zeit aus der „brennenden“ Halle der Brand sowie ein Ausbreiten erfolgreich bekämpft.
Im Anschluss wurde die Werkstätte noch vom künstlichen Rauch mittels Druckbelüfter befreit und die Übung gemeinschaftlich analysiert und durchbesprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.