News
Dienstag 28. 06. 2016 - 05:26 Uhr - Dreimal ausgerückt am Samstag...

Einsätze

Letzten Samstag, den 25. Juni, wurden wir um  14: 46 Uhr vom diensthabenden Einsatzdisponenten der BAZ Melk  mittels Pager, Blaulicht-SMS zu einem Flurbrand "Richtung" Hagsdorf alarmiert. Bereits während der Anfahrt war eine weit ersichtliche , intensive Rauchsäule wahrzunehmen. Aufgrund des exponierten Einsatzszenarios forderte unser Kommandant umgehend Verstärkung durch die  örtliche FF-Gottsdorf sowie der FF Weins - Ysperdorf an! Da sich der Brand im Einsatzgebiet der FF-Gottsdorf befand, wurde nach deren Eintreffen die Einsatzleitung sofort an diese übergeben.

Beim Eintreffen am Einsatzort hat sich schnell die Ursache für den Brand gezeigt. Eine Rundballenpresse hatte, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, Feuer gefangen. Die Flammen haben sich rasch auf dem Acker ausgebreitet.  Und so mussten wir eine Versorgungsleitung von der Donau zu den Einsatzfahrzeugen legen. Mit vereinten Kräften konnte rasch ein „Brand Aus“ gegeben werden und nach gut einer Stunde rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Abends oblag uns die Aufgabe einer „Brandwacht“ bei der Nibelungensonnenwende. Da es eine Sturmwarnung und bald auch schon ziemlich starke Böen an der Donaulände gab, konnte das Feuer nicht entzündet werden.

Kaum eingerückt ins Feuerwehrhaus, wurden wir schon zum nächsten Einsatz gerufen. Ein Kirschbaum konnte dem Sturm nicht standhalten und versperrte eine Ausfahrt in der Rollfährestraße.


Mit unserem Rüstfahrzeug und den enthaltenen Motorsägen konnten wir rasch den Missstand beseitigen und konnten für dieses Wochenende endgültig die Einsatzbereitschaft im Feuerwehrhaus herstellen.

Zu den Bildern...

 


Benutzerinfo: Roman Kommentare (3) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 424 mal gelesen


Freitag 24. 06. 2016 - 09:15 Uhr - Das war das Höfefest 2016

Veranstaltungen / Feierlichkeiten

„Einihorchen“ in Persenbeug, war letzten Samstag zum bereits zehnten Mal angesagt. So oblag die Bewirtung und Abhaltung des Festes im Hof des Gemeindeamtes (einer von insgesamt 7 Höfen im Ortszentrum) der Freiwilligen Feuerwehr Persenbeug.

Mit dem legendären Hans Ecker Trio und der hervorragenden Bewirtung durch die Florianis samt „Anhang“ war es wieder ein toller Abend und ein gelungenes Fest.

Unser Dank gilt vor allem den zahlreichen Gästen die uns mit ihrem Besuch ihre Unterstützung zusichern. Wieder ein gelungenes Fest für alle Beteiligten.

Kleiner Nachsatz, ab dem nächsten Jahr werden wir nicht mehr beim Höfefest sondern bei der Nibelungensonnenwende tätig sein.
 

Zu den Bildern...

 


Benutzerinfo: Roman Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 401 mal gelesen


Mittwoch 15. 06. 2016 - 16:56 Uhr - Atemschutzübung in der Volksschule

Übungen

25 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Persenbeug und Gottsdorf hielten am Freitag den 10. Juni 2016, gemeinsam mit den Kindern der 8 Schulklassen der Volksschule Persenbeug samt der Direktorin OSR Dipl. Päd. Eva Wurzer und ihrem Team sowie Vizebgm. Gerhard Leeb eine Atemschutzübung ab.

Bei dieser Übung hatten nicht nur die Kameraden und Kameradinnen die Möglichkeit ihre Ortskunde und die notwendigen Handgriffe für den Fall eines Einsatzes zu perfektionieren sondern auch das gesamte Lehrerteam und vor allem die Schüler den richtigen Fluchtweg und vor allem die Kenntnisse für das richtige Verhalten im Brandfall zu intensivieren.

So galt es 5 vermisste Kinder zu retten sowie den simulierten Brand im Keller der Volksschule zu löschen. Nach dem alle Herausforderungen erfolgreich gemeistert waren galt es noch die Schule mittels zweier Druckbelüfter vom Übungsrauch zu befreien.

Im Anschluss fand eine gemeinsame Übungsnachbesprechung für die Erwachsenen und das Erkunden der Fahrzeuge für die Kinder statt.

Unser Dank gilt der Marktgemeinde Persenbeug die im Anschluss die Florianis zu einem Mittagessen ins GH Vösenhuber lud.

Eingesetzte Kräfte:        25 Mitglieder

                                          LFA-B, 2 x TLFA-3000, MTF

Zu den Bildern...


Benutzerinfo: Roman Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 415 mal gelesen


Sonntag 29. 05. 2016 - 21:11 Uhr - Brand einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle

Einsätze

Die gestrige Nacht, vom 28.05 auf den 29.05.2016 ist für zahlreiche Feuerwehrmänner und Frauen eine sehr kurze gewesen. So auch für die der FF-Persenbeug. Um 23:58 heulten die Sirenen, schlugen die Pager an und bimmelten die SMS Töne auf den Handys der Florianis. Die Alarmierungsnachricht lautete „Landwirtschaftliches Objekt (B4)“. Info: Brand einer Maschinenhalle in Nöchling.

 

So rückten wir zur Unterstützung der FF-Nöchling, parallel mit den Wehren Altenmarkt, Dorfstetten, St. Oswald, Waldhausen, Weins-Ysperdorf und Ybbs/Donau, zum Einsatzort an.
Bei unserem Eintreffen stand die Halle bereits unter Vollbrand und so stand an vorderster Linie ein Übergreifen auf die in unmittelbarer Nähe befindlichen Gebäude zu verhindern während mittels Pendelverkehr die Wasserversorgung sichergestellt wurde.

Als Brandursache gilt ein Blitzeinschlag als wahrscheinlich. Diesbezügliche Ermittlungen sind aber noch am Laufen.

Eingesetzte Kräfte der FF-Persenbeug:

24 Mann/Frau
TLFA 3000
LFA-B
VF mit Atemluftkompressor

Zu den Bildern...


Benutzerinfo: Roman Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 423 mal gelesen


Sonntag 22. 05. 2016 - 10:52 Uhr - Schadstoffübung - Gesamtübung am Samstag den 21.05.2016

Übungen

Austritt unbekannter Chemikalien samt verletzter Personen, so lautete die Information beim Ausrücken zur Schadstoffübung am Samstag den 21. Mai 2016.

Beim Eintreffen der Einsatzleitung wurde sofort die Lage erkundet. Das Szenario hat sich wie folgt dargestellt: Starke Rauchentwicklung aufgrund des freiwerdens von unbekannten Chemikalien und einhergehender chemischer Reaktion. Zwei Personen gelten als vermisst.

 

 

Sofort bereitete sich der Schadstofftrupp für den Einsatz vor. Eine Sicherheitssperrzone wurde eingerichtet eine Dekontaminationszone vorbereitet.
Währenddessen rückte ein Atemschutztrupp zur Gefahrenstelle vor, barg die zwei verletzten Personen und stellte die Frachtpapiere zur Identifikation der Chemikalien sicher und überreichte diese den Einsatzleiter und dem Schadstoffbeauftragten.
Aufgrund der Frachtpapiere konnten die Stoffe und deren Eigenschaften beziehungsweise deren richtige Handhabung ermittelt und die notwendigen Maßnahmen eingeleitet werden. In weiterer Folge wurden die gefährlichen Stoffe geborgen und einer geeigneten Entsorgung bzw. Weiterverwendung zugeführt.
Nach dem alle notwendigen Maßnahmen abgeschlossen waren, neutralisierte der Atemschutztrupp die Chemikalien auf den Schutzanzügen des Schadstofftrupps mittels Wasser und Bürsten im Dekontaminationsbereich.



Im Anschluss, wurde gemeinsam mit Übungsleiter EHBI Josef Widder, der Übungsablauf und die getroffenen Maßnahmen analysiert.
Fazit: Eine gelungene und hochinteressante Übung für alle Beteiligten.

Zu den Bildern...

 


Benutzerinfo: Roman Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 403 mal gelesen




« [ 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ] »

Statistik

 Gesamt:217207
 Heute:72
 Gestern:300
 Mitglieder:8
 Online:9
Alle Rechte vorbehalten - FF - Persenbeug | Design by Maretz.eu |edited by FF-Persenbeug | CMS by Ilch.de